· 

Viele neue Bekanntschaften

Eintrag 17

Guten Morgen allerseits. Bin heute ohne Kinderwecker wach geworden, die Jungs schlafen noch wie kleine Engel und ich habe Zeit einen Blogeintrag zu texten. Freut mich gerade riesig😍.

Seit dem ich mit unserem kleinen Wunder schwanger bin dh. seit dem wir wissen, dass der kleine Bauchzwerg Trisomie 21 an, treffe ich regelmÀssig Frauen an, welche eine Fehlgeburt hatten, mit einem unglaublich tiefen Schmerz da stehen nicht wissen, wie sie damit umgehen können, Fragen haben, Angst haben vor einer weiteren Verletzung oder Angst, dass sie gar nicht mehr schwanger werden können.
Diesen unglaublich tiefen Schmerz kenne ich, da ich im 2010 selber eine Fehlgeburt hatte und absolut mitfĂŒhle was dies körperlich sowie seelisch bei einer Frau auslösen kann.
Es ist auch fĂŒr mich spannend, dass ich Frauen kennen lerne, welche schwanger sind und sich gar nicht richtig freuen können, weil ihnen so viel Angst aufgeladen wird, das Kind wieder verlieren zu können, das Kind eine Behinderung haben könnte, dass sie zu alt seien, schon zu einer Risikoschwangeren gehören bla bla bla. Eigentlich sollte ja eine Schwangerschaft eine wundervolle Zeit zum Geniessen sein, ihr glaubt es aber nicht wie viele Frauen einfach Angst haben, dass ihrem kleinen Sonnenschein etwas zu stössen könnte und deshalb froh sind, wenn die Schwangerschaft durch ist und sie ihren Schatz in ihren Armen halten können. Kann es das echt sein? Woher kommt das?
Interessanterweise staunen auch viele Menschen, wenn Frau sagt ich bin mit dem dritten, vierten... Kind schwanger und suggerieren einem noch, sei doch froh, dass du schon zwei gesunde Kinder hast, willst du das echt herausfordern? Was soll das eigentlich? Passieren kann immer was egal wie viele Kinder man hat und auch wenn die kleinen SchÀtze auf der Welt sind, hat man keine 100% Sicherheit, dass nix passiert. Ein Kind zu bekommen und zu begleiten, ist und bleibt ein Wunder, ein Geschenk, welches mit Freude gefeiert werden soll.
Wieso schreibe ich das alles an einem heiligen Samstag morgen ĂŒberhaupt? Ich habe mir echt Gedanken gemacht, was diese Zusammentreffen, per Zufall, und wir wissen ja, dass es ZufĂ€lle nicht gibt, fĂŒr mich an Bedeutung hat.
Meine Aufgabe ist es, GesprĂ€che auf der Seelenebene zu fĂŒhren und so Frauen zu unterstĂŒtzen, welche mich aufsuchen, mit Kinderwunsch, mit Fehlgeburten, mit der Diagnose, dass das Kind vielleicht nicht ganz gesund ist und vor der Entscheidung stehen, möchte ich diese Herausforderung ĂŒberhaupt annehmen und Frauen, welche mit ihrem kleinen Bauchzwerg kommunizieren möchten um eine bereichernde, angstfreie und magische Schwangerschaft geniessen zu können. Genau das ist meine Aufgabe im Hier und Jetzt😍 und ich freue mich, diesen Weg voller Vertrauen und in der Liebe zu gehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0