· 

Das Chaos herrscht

Eintrag 22

Hab gerade gesehen, dass es schon länger her ist, als ich etwas im "Ich und mein Blog" gepostet habe. Bei uns herrschte für kurze Zeit das herrliche Chaos, welches ihr sicher auch kennt. Es taucht plötzlich aus dem Nichts auf, macht sich breit und haut nicht von selber wieder ab! Wir wurden regelrecht gezwungen unseren Alltag neu zu organisieren und durften erneut klare Strukturen einbauen, als hätten wir das nicht schon .

Wie ihr ja sicher alle schon wisst, wurde meinem Mann gekündigt dh. er ist zur Zeit zu Hause was nicht gerade einfach ist, denn die Jungs lieben es natürlich, dass ihr Papa at home ist jedoch verstehen sie es nicht so ganz wieso. Hat Papa Ferien? Ist Wochenende? Für sie heisst es yeah Papa ist da, wir wollen Papaaaaa. Ist ja eigentlich super süss, nur benötigt Severin ein Zeitgefäss um sich in Ruhe bewerben zu können. Natürlich sind die kleinen Zwerge auch super schlau, testen einem, stellen neue Hürden auf, um zu schauen was so passiert was manchmal echt nervt. Muss ich euch ja sicherlich nicht erklären, kennen ja alle und so ein Hindernislauf ist im Nachhinein betrachtet ein grosses und doch bereicherndes Lernfeld, welches man als Eltern überqueren darf. Uns wurde schnell bewusst, dass eine klare Kommunikation wichtig und unterstützend für uns ist und so Gelassenheit in unsere Situation einkehren kann.
So hat Severin bis mittags Bürozeit, ich bin verantwortlich, dass die Jungs ihren allerliebsten Papa im Büro nicht stören, was mittlerweilen gut klappt und nachmittags geniessen wir die Zeit miteinander. Dank unserem klaren Rahmen bringen wir Lockerheit und Zuversicht ins Haus. Elio versteht jetzt auch, dass sein Sevi, so nennt er seinen Papa schon seit längerem, Zeit braucht, um eine neue Arbeit zu bekommen. Vor kurzen hat Elio seinem Papi eigene "Schüsslersalze" gezaubert, denn Sevi sei ja traurig, da er keine Arbeit mehr hat. Soll mir doch einer sagen, dass diese kleinen Menschen sich nicht auch Gedanken machen.
Mein Mann befindet sich gerade in einer unglaublich kreativen Phase und hat aus meiner Sicht eine echt geile, nicht der Norm entsprechenden Bewerbung kreiert. Bin richtig ausgeflippt vor Freude und stolz auf ihn.
Auch meine kreative Ader ist wieder voll im Fluss und ermöglicht mir an einer Ausstellung teilzunehmen, was mich total beflügelt. Natürlich konnte ich nur zusagen, da Severin zu Hause ist, ich mich zu 100% auf ihn verlassen kann, wir super im Organisieren und Strukturieren sind, der kleine Bauchzwerg erst im Oktober kommt und ich genau 2 Wochen Zeit habe in meiner Kreativen Oase zu wirken. Es gibt einiges zu tun, nur wenn man einen Mann an seiner Seite hat, der einem wahrhaftig unterstütz, klappt alles.
Ihr seht, so hat jede Situation seinen Grund und der Zeitpunkt passt auch. Kommt einfach immer drauf an, welche Seite der Medaille man bevorzugt.
Wir freuen uns auf jeden Fall auf eine bereichernde, unkonventionelle und spannende Zeit, denn unser Bauchzwerg macht es uns jetzt schon vor. Danke kleiner Mann, Danke für deinen klaren Schups, einen unkonventionellen Weg einzuschlagen, welcher uns bereichert, fordert und im Anders sein stärkt.
Wagt auch ihr, aus dem Rahmen zu fallen und neue Wege zu besteigen. Es lohnt sich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0