· 

Am Ende mit meinem Latein und Vertrauen

Eintrag 23

Jetzt bin ich echt am Ende mit meinem Latein und mein Vertrauen versteckt sich irgendwo im Juhee aussen. Ich könnte wirklich so richtig losheulen, so scheisse ist mir zu Mute. Nichts mit stark und mutig sein sondern weich, zerbrechlich und unendlich hilflos, genau so fühle ich mich in diesem Moment.

In den letzten Tagen habe ich wunderbare Sachen für meine Ausstellung kreiert, einiges geplant, vorbereitet und organisiert, damit ich sicher genug Zeit habe, meine kreativen Produkte fertigzustellen und dann das....
Am Wochenende musste ich mit Schrecken feststellen, dass mich eine Schmierblutung überraschte. Ich war irritierte und verunsicherte und konnte es nicht einordnen, ein komisches Gefühl tauchte in mir auf. Und jetzt? Was soll ich tun? Ich kontaktierte meine Beleghebamme, welche mich auch beruhigen konnte.
Ok, alles halb so wild, warten wir mal ab. Ich fühlte mich jedoch vermehrt so komisch, mein Mamainstikt sagte auch, dass irgendetwas nicht so ist wie es sein sollte, jedoch liess ich den Sonntag ruhen und machte mir keine grossen Gedanken mehr.
Als ich heute morgen wieder so starke Schmierblutungen hatte, mich innerlich unruhig wahrnahm, der kleine Bauchbewohner sich auch nicht wirklich bemerkbar machte, entschied ich mich doch einem Termin bei meiner Hebamme zu vereinbaren, da ich total angespannt war sowie verunsichert, denn im Internet stehen ja tausend verschiedene Sachen betreffend Schmierblutung etc.
Meine Hebamme meinte, dass ich am Nachmittag zur Kontrolle vorbeikommen solle.
Es wurden einige Untersuchungen gemacht sowie einen Ultraschall. Da die Ärzte nicht klar erkennen konnten, woher es blutete und mir die Leber schmerzte beim Ultraschalluntersuch wurden noch die Leberwerte kontrolliert, damit eine Schwangerschaftsvergiftung ausgeschlossen werden konnte.
Jetzt heisst es erneut warten.
Geduld und Warten gehören schon seit längerer Zeit zu meiner lieblings Beschäftigung😂. Wahrscheinlich werde ich schon auf das langsamer Vorwärtsgehen vorbereitet.
Nein, eigentlich ist mir grad nicht zum Lachen zu Mute... die Ungewissheit, welche wieder da ist, nagt gerade an mir. Loslassen und vertrauen ist angesagt und doch ist es echt grad unglaublich herausfordernd für mich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0