· 

Mattia kommt nach Hause

Eintrag 65

Ihr seid sicher schon alle sehr gespannt wie es bei uns aussieht. Nach genau viermonatigem Marathonlauf machten wir uns gestern freudvoll ready, um Mattia endlich vom Kinderspital Luzern zu uns nach Hause zu holen.

Severin reinigte zur Feier des Tages das Auto bevor er die zwei Kindersitze sowie den Maxicosi in unserem Auto platzierte....und ihr glaubt es nicht, wir hatten trotz vorgängigem testen eine Panne. Die zwei Kindersitze und der Maxi Cosi hatten auf der hinteren Sitzreihe nebeneinander keinen Platz.😳 Einatmen, Ausatmen! Kleines und sicher lösbares Problem. So fing unsere abenteuerliche Reise ins Kinderspital schon gut an.
Los, Maxicosi in den Kofferraum, denn wir hatten keine Zeit für irgendwelche Turnübungen. Elio mit Hemd, welches er sich selber anzog, Marlon sprach nur noch vom Bebe und ich war echt sau nervös und voller Freude. Kurz etwas zu Mittag gegessen, die Jungs abgeladen und los ging es an das Arztgespräch im Kinderspital, damit sie Mattia endlich entlassen konnten😍. Yesssss. Ich kann euch nur sagen, ich war sooooo happy als wir im Spital das Arztgespräch durch hatten, Mattia im Maxicosi sass und wir uns vom Pflegepersonal dankend verabschiedeten. Mein Herz schrie ein vollgas Judihuiiiiiiii.💕Habt ihr es gehört? Jetzt nur noch nach Hause.
Was wir in der ersten Nacht alles erlebten, kann ich euch gar nicht alles schreiben😂 Auf jeden Fall, Severin und ich übten uns in der Stomapflege, welche dummerweise zu Hause im wahrsten Sinne des Wortes eine Scheisserei gab! Der Stomasack hatte ein Leck🙈. Mattia war anfänglich noch sehr geduldig mit uns, doch als unsere Bastelstunde kein erfolgbringendes Ende nahm, stresste es Mattia und er zappelte nur noch herum, was alles komplizierter machte. Nach drei Mal neu anfangen, schafften wir es doch noch, waren aber nudelfertig.
Die Nacht war kurz, der Morgen zu schnell da. Mattia genoss entspannt sein neues zu Hause und wir sahen aus wie frisch gepresst, da half uns auch ein Liter Kaffee nix. Ach ja, Elio und Marlon wie Durazellhäsli und unser neuer Fulltimejob wurde Realität. Unser Leben zu fünft geht voller Emotionen und Gefühle weiter und bringt weiterhin ganz viel Neues. 💕💕💕💕💕💕💕💕💕💕💕
Wir wünschen euch von Herzen wunderschöne und magische Weihnachten.
Geniesst die Ruhe und passt auf euch auf.
Natürlich geht "Ich und mein Blog" im 2018 weiter, denn bei Familie Kollros wird es nie Langweilig.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0