· 

Zauberhafte Adventszeit

Eintrag 62

Ich liebe das frühe Eindunkeln abends, das Kerzenlicht, der feine Guetzliduft.... einfach alles in der zauberhaften Adventszeit. Für mich ist jeglicher Stress weit entfernt, weil wir nicht mit dem Strom schwimmen sondern unser eigenes Ding machen und versuchen möglichst in der Ruhe zu sein.

Nicht das Gefühl von wir müssen begrüssen sondern Tag für Tag nehmen und uns als Familie organisieren, mit den Jungs die schöne Adventszeit geniessen und dankbar sind für das was wir haben.
In letzter Zeit wurde ich unglaublich getestet und mit meinen tiefsten Ängsten, Urängsten konfrontiert.
Mir wurde erneut bewusst, dass Angst ein schlechter Wegweiser ist und mich in die Irre führt, wenn ich mich von der Angst leiten lasse. Je mehr Vertrauen ich hatte umso einfacher war es vorwärts zu laufen und eine unglaubliche Leichtigkeit zeigte sich.
Mein Potenzial bekam wieder seinen Platz und ich erlaubte mir wieder meiner Sensitivität und Medialität freien Lauf zu lassen und es tat so unglaublich gut. Für die einen tönt dies jetzt komisch und irgendwie nach Hokuspokus. Dem ist aber nicht so. In diesen schmerzvollen drei Monaten half mir die Arbeit mit der geistigen Welt und ich wurde geführt, begleitet und beschützt. Glaubt mir, ich bin sehr bodenständig und ich weiss was mein Herz mir sagt. Es gibt viel mehr auf Erden als wir mit unseren physischen Augen sehen können. Das Feinstoffliche, das Unsichtbare und doch Spürbare, wenn man den Weg mit offenem Herzen zu gehen wagt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0