· 

Röntgen mit Überraschung

Blogeintrag 74

Mattia schläft friedlich in seinem Bettchen und ich sitze fragend im Liegestuhl nebenan.
Das Röntgen mit Kontrastmittel fand gestern statt und sie waren soweit zufrieden mit der Durchlässigkeit des Darms. Wir freuten uns natürlich sehr, denn das war entscheidend betreffend der Rückverlegung seiner Stomie (künstlicher Darmausgang).

Nun gut, unser Schatz überrascht die Ärzte sowie uns immer wieder von Neuem. Meistens im positiven Sinne doch dieses Mal wieder in die andere Richtung. Was die Ärzte beim Röntgen sahen, war nicht eindeutig, deshalb fand heute noch ein Ultraschall statt um sicher zu gehen, was in dem kleinen Menschlein ab geht. Der Ultraschall bestätigte das Vermutete beim Röntgen. Mattia hat ein Loch im Zwerchfell und die Darmschlinge wurstelt sich wie das Omegazeichen aufwärts.
Echt jetzt? Kann doch nicht sein. War das schon oder ist dieses Loch erst mit der Zeit entstanden? Wir wissen es nicht. Und jetzt?
Nächsten Dienstag vormittags wird Mattia operiert: Stomierückverlegung, Darmschlinge aus dem Zwerchfell entfernen, Zwerchfelloch flicken und ZVK für die künstliche Ernährung auf die linke Seite beim Hals wechseln.
Ich bin ehrlich gesagt verdammt nervös und hoffe, dass anschliessend ALLES geflickt, genäht, behoben, verheilt.....ist, Mattia gedeihen kann und für immer zu uns nach Hause kommt.
Drückt uns für die OP am Dienstag die Daumen, zündet uns bitte eine Kerze an und schickt energievolle Gedanken.
DANKE

Kommentar schreiben

Kommentare: 0