· 

Sein Lachen geht tief ins Herz!

Eintrag 80

Mattia ist vital, aktiv und voller Lebensfreude, ein richtiger Sonnenschein, der einem tief im Herzen berührt. Sein Lachen geht tief ins Herz hinein und ich frage mich jedes Mal, was unser kleiner Schatz wohl alles wahrnimmt, spürt und ich bin mir sicher ALLES.

Fragen wie, merkt er überhaupt, wenn du zu ihm kommst, reagiert er auf dich, solche Fragen finde ich befremdend, denn jedes Kind spürt seine Eltern und nur weil Mattia das Downsyndrom hat, ist er ja nicht wahrnehmungslos oder kann sich nicht bewegen, im Gegenteil, er reagiert freudvoll auf Stimmen, welche er kennt und lacht, wenn er spürt, dass sein Gegenüber mit vollem Herzen bei ihm ist.
Er lässt mich auch spüren, wenn ihm etwas nicht passt, und wenn er seine Ruhe will, zieht er sein „Noschi“ ins Gesicht, hält seine Hände auf seine Ohren und schläft so ein.
Unglaublich authentisch unser Spatz und ich finde es suuuuuper.
Severin war heute bei Mattia, ich bastelte mit den Jungs zu Hause und am späteren Nachmittag fuhren wir in dieser saukälte 😂 mit dem Zug ins Kinderspital. So konnten die Jungs ihren Bruder wieder mal besuchen, ich Mattia stillen was übrigens wieder super klappt und dann abends mit dem Auto wieder nach Hause düsen.
Mattia macht es einfach mega und ich bin glücklich ihn wieder stillen zu können. Das ewige Abpumpen hat sich gelohnt, obwohl ich oft an den Punkt kam, aufzugeben. Er trinkt tip top seine Menge und wir werden die nächsten Tage sehen, wenn er von der künstlichen Nahrung weg ist, ob er optimal zunehmen kann. Wenn nicht, sehen wir weiter indem mit den Ärzten weitere Gespräche stattfinden um zusammen die nächsten Schritte zu besprechen.
Ich bin optimistisch und traue Mattia zu, dass er in seinem Tempo wunderbar zunehmen und bald nach Hause kommen kann.
Unser Motto ist allgemein, dass wir Mattia alles zutrauen und ihm vertrauen, dass er zum richtigen Zeitpunkt alles kann, denn auch Elio und Marlon trauen wir alles zu und wir unterstützen und begleiten sie auf ihrem Weg.
Unsere Reise ins Ungewisse geht weiter und ich freue mich immer mehr Altes loszulassen und Neues zu begrüssen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0