· 

Medikamentenentzug überstanden

Eintrag 94

Mattia hat den Medikamentenentzug grandios überstanden, obwohl der Entzug mit heftigen Reaktionen zu beobachten war. Ich fand es krass und es beunruhigte mich bisschen, weil Mattia wie ein fremdes Kind auf mich wirkte. Halt ein richtiger Entzug wie bei einem Süchtigen.

Der Husten ist noch nicht ganz verschwunden und braucht noch länger Zeit zum Abklingen. Das Pflegepersonal hat sich täglich rührend um Mattia gekümmert. Sie nahmen ihn sogar im Kinderwagen mit in ihr Büro, damit er nicht immer alleine im Bett liegen musste, was er nämlich nicht so prickelnd fand.
Sein Charme eroberte die Herzen im Handumdrehen, was für mich als Mama eine wahre Freude ist.
Gestern (samstags 21.4.18) fuhr mein Mann nach Basel um Mattia abzuholen, was der offizielle Plan war. Ihr könnt euch ja sicher vorstellen, wie dieser freudvolle Plan schliesslich ausging.
Ich war mit den Jung zu Hause, wir freuten uns über das nach Hause kommen von Mattia und Severin düste am Morgen früh los, damit er auch pünktlich im Kinderspital ankommt und so der Austritt von Mattia endlich stattfinden konnte.
Severin packte alle Sachen von Mattia zusammen, war glücklich und wollte schnellstmöglich wieder abfahren...
Da kam die Ärztin und musste ihm schwerenherzen mitteilen, dass sie Mattia doch nicht nach Hause lassen könne. Mattia machte wieder Fieber, hatte Sättigungsabfälle, atmete sehr angestrengt und seine Haut war marmoriert. Alles Anzeichen für einen eventuellen, neuen Infekt und somit müsse er sicher 24h unter Beobachtung im Spital bleiben. Ich meinte nicht richtig zu hören als mich Severin telefonisch über den Zustand von Mattia informierte.
Die Jungs den Tränen nahe und Enttäuschung für alle. Was heckt wohl unser Sohnemann wieder aus. Der Zustand von Mattia sei eigentlich aussergewöhnlich und komme nur in den seltesten Fällen vor. Nun gut, dass Mattia eine herzberührende Wundertüte ist, wissem wir ja alle. In diesem Sinne ruhig bleiben, Traurigkeit überstehen und abwarten wie es Morgen am 22.4.18 aussieht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0