· 

Die 5 Sprachen der Liebe für Kinder

Gestern war ich an einem sehr spannenden Vortrag in Sarnen und hatte heute die Erkenntnis.
Wer kennt das Buch:“ Die 5 Sprachen der Liebe für Kinder“? Dieses Buch müsst ihr echt mal lesen.

Ich habe mich genau heute wieder an dieses Buch erinnert, es aus dem Büchergestell genommen und einen kurzen Moment darin geblättert. Mir fielen wie Schuppen von den Augen.
Marlon ist ja zuzeit ein richtiger Rabauke und gibt Vollgas auf jeder Ebene. Er kann so richtig wütend werden, um sich schlagen, was mittlerweilen schmerzhaft ist, da der kleine Mann eine unglaubliche Kraft besitzt.
Heute Nachmittag war eben wieder so eine Notsituation. Marlon haute mit voller Wucht seinen grossen Bruder und konnte einfach nicht stoppen. Da nahm ich ihn unter die Arme, stampfte in sein Zimmer, legte mich mit ihm zusammen auf seine Matraze und kuschelte mit ihm eine Runde. Es war ganz einfach: Eine Pause, runterfahren und den LIEBESTANK mit Mama durch Körperkontakt und Kuscheln auffüllen. Da wurde mir wieder so richtig bewusst, dass Marlon seinen Liebestank mit Kuscheln auffüllen muss ansonsten leer der Tank sich von selbst. Endlich habe ich es geschnallt. Er konnte es mir anschliessend auch sagen, dass er mehr kuscheln möchte und das auch braucht, damit es ihm gut geht, er sich wohl fühlt. Echt krass, wie er es formulieren kann mit seinen 2.5 Jahren. Hammer. Nach unserer Kuschelrunde war es Marlon wieder möglich völlig entspannt und friedlich mit Elio zu spielen.
Herrlich und eigentlich sooo einfach! Jetzt ist es meine Aufgabe, dass Marlon täglich mit Kuscheln seinen Liebestank auffüllen kann und der Tank nie leer wird. Keine Angst, die zwei andern Jungs vergesse ich nicht... die tanken anders auf.
Ich empfehle euch, lest das Buch, es lohnt sich und unterstützt im Alltag mit Kindern.
Richtig geil, meine Erkenntnis heute.😍
Was war eure heutige Erkenntnis?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0