· 

Irgendwie wars heute ein beschissener Tag

Heute war echt ein beschissener Tag. Ich stand mit komischen Halsschmerzen auf und das im Sommer 🙈 und konnte mich kaum bewegen geschweige den aufrecht halten.
Wie es so ist... Mama nicht fit aber drei Jungs schon. 🤪

Ich erklärte Elio und Marlon, dass ich nicht fit bin und plazierte mich mehr oder weniger auf dem Sofa. Erstaunlicherweise klappte es sehr gut. Die Jungs spielten miteinander, ich trank literweise Tee in der Hoffnung, dass so alter Dreck ausgeschieden werden kann und eine Körperreinigung stattfindet. Manchmal brauch ich einfach nur Ruhe und schon fühle ich mich wieder fit. Nur, mit Kindern ist das so eine Sache, wenn Mama sich unwohl fühlt. Kennt ihr ja sicher alle auch. Die Kinder brauchen einem ja trotzdem. Nun gut, ich habe den heutigen Tag einigermassen überlebt und Severin hat am Abend das Kommando übernommen. Zum Glück habe ich einen Mann, der vollgas mithilft und mitfühlend ist.
Mattia war heute gut drauf und seine Atmung war besser dh. er pfiff nicht mehr so aus allen Löchern.
Seit Freitag muss Mattia, wenn er schläft, am Monitor sein und je nach dem bekommt er durch die Nasenbrille Sauerstoff. Seine Sättigung beim Schlafen ist mehrheitlich zu tief und somit nicht gut für seine Entwicklung/ Gedeihung.
Unser Schlafzimmer hat sich im Nu in ein Schlaflabor verwandelt. Anfänglich hätte ich echt heulen können, aber ich habe mich schon sehr gut daran gewöhnt. Wenn wir unterwegs sind, muss der Monitor und die Sauerstoffflasche auch mit. Bisschen eine Gewöhnungssache und viel Plunder zum Mitschleppen.
Die Ergebnisse der Bronchoskopie haben wir auch schon: Auf der Lunge wuchern zwei Bakterien, welche genau definiert werden konnten und somit einmal mehr mit Antibiotika behandelt werden müssen und Mattia darf nochmals eine Operation am Kehlkopf erdulden.
Die Operation wird schon bald im Kinderspital durchgeführt und ich hoffe, dass ihm dann das Atmen einfacher fällt. Ihr seht...nix mit Ade Spital....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0